Jahresprogramm 2008

Jan.Mode-, Farb- und Stilberatung
10.Denise von Moos, your image, Hochfelden, zeigt an Hand von Beispielen, wie frau ihren eigenen Modestil und die für sie vorteilhaften Farben finden kann.


Feb.Erbrecht und Testament
7.Wie ist das genau mit dem (Ver)Erben)? Wer erbt? Wie viel? Wie kann z.B. der Ehe- oder Konkubinatspartner begünstigt werden? Was ist mit Schenkungen zu Lebzeiten? Wann ist ein Ehe- oder Erbvertrag sinnvoll? Wie muss ein Testament verfasst werden, damit es gültig ist?

Solche Fragen beantwortet Dr. Dieter Gessler, ehemaliger Präsident am Bezirksgericht Bülach. Er stellt das Erbrecht vor und zeigt auf, worauf beim Vererben und Erben besonders zu achten ist.


MärzGertrud Heinzelmann
Vorkämpferin für die Gleichstellung der Frauen
6. Die engagierte Schweizerin Gertrud Heinzelmann wurde 1914 geboren und starb 1999. Sie war eine unermüdliche Kämpferin gegen die Diskriminierung der Frau in Staat und Kirche.

Die Autorin Barbara Kopp hat eine Biografie über Gertrud Heinzelmann geschrieben mit dem Titel "Die Unbeirrbare". Sie stellt uns diese aussergewöhnliche Frau vor und liest einige Passagen aus ihrem Buch.


MärzInternationaler Tag der Frau
8.
Samstag
Unser Frauen-Fest wird dieses Jahr aus Anlass des Jubiläum "140 Jahre Gemeinnütziger Frauenverein" von diesem organisiert und auch gesponsert. Mit dem Motto "Frauen Mütter Töchter" sind alle Generationen angesprochen.

Ort:Ref. Kirchgemeindehaus, Grampenweg, Bülach
Zeit:Ab 19 Uhr Buffet, ab ca. 20.00 Uhr Programm "Snacks aus aller Welt" fürs Buffet sind willkommen!



AprilÄrzte ohne Grenzen / Médecins sans Frontiêre
3."Ärzte ohne Grenzen" leistet medizinische Nothilfe in Kriegsgebieten oder nach Naturkatastrophen, und zwar ohne nach Herkunft, Religion oder politischer Überzeugung zu fragen. Für ihre Fürsprache für die Opfer von Not und Gewalt erhielten sie 1999 den Friedensnobelpreis.

Wir erhalten Einblick in Arbeit, Organisation und Einsätze dieses uneigennützigen internationalen Netzwerks. "Kässeli" zu Gunsten "Ärzte ohne Grenzen".


MaiFaszinierende Vulkane
15.Wenn irgendwo auf der Welt ein Vulkan ausbricht, reist Peter Diethelm aus dem Schaffhausischen Löhningen dorthin, um das Feuerspeien hautnah zu erleben und zu dokumentieren. Grossartige Fotos sowie unzählige Erinnerungsstücke geben Zeugnis von den eindrücklichen Naturgewalten.

In einer aufwendigen Bildershow zeigt er die Schönheit von glühenden Lavaströmen und leuchtendem Funkenregen aber auch die gewaltige Zerstörungskraft der "Feuerberge".


JuniLebensmittelzusätze und ihre Bedeutung im Rahmen einer gesunden Ernährung
5. Immer mehr Lebensmittel werden mit Zusatzstoffen "angereichert". Mit welchem Sinn und Zweck? Sind sie für unsere Gesundheit nützlich, bedenkenlos oder unnötig, vielleicht sogar problematisch? Und was bedeuten die auf Verpackungen zu findenden E-Nummern?

Susanna Dieterle, dipl. Ernärungsberaterin HF, Bülach, geht solchen Fragen nach und zeigt auf, worauf bei einer gesunden Ernährung geachtet werden sollte.


JuliZug
3.
ganzer Tag
Unser diesjähriger Ausflug führt uns in die Innerschweiz, und zwar an den schönen Zugersee. In Zug erwartet uns ein Spannungsfeld von der historischen Altstadt bis zu neusten ultramodernen Bauten. Und natürlich darf auch die berühmte Zuger Kirschtorte nicht fehlen!

Details und Anmeldung siehe separate Ausschreibung.
Anmeldung nötig bis spätestens Anfang Juni!


Aug.Bülacher Altstadt-Rundgang (Schulferien)
7.Auch bei uns in Bülach gibt es einiges zu entdecken. Auf unserem Rundgang mit Köbi Menzi, Alt-Stadtpräsident, erfahren wir viel Interessantes und sicher auch Unbekanntes.

Zu diesem "Auswärtsabend" sind auch Männer + Jugendliche eingeladen!
Details und Anmeldung siehe separate Ausschreibung.
Anmeldung nötig bis spätestens Anfang Juli!
TeilnehmerInnenzahl beschränkt!


Sept.Abstimmungs- und Infoabend mit Verena Diener
3.Im November 2007 ist Verena Diener glanzvoll als Zürcher Ständerätin gewählt worden. Sie wird uns Einblick geben in ihre Tätigkeit im Bundeshaus und uns über aktuelle Themen informieren.

Ausserdem wird sie uns die Abstimmungsvorlagen vom 28. September näher bringen, Vor- und Nachteile aufzeigen und mit den Argumenten von Befürwortern und Gegnern bekannt machen. (Was genau zur Abstimmung kommen wird, ist noch nicht bekannt).


Okt.Edelsteine
2.Edelsteine faszinieren die Menschen seit Jahrtausenden. Die teuersten kosten mehrere Millionen. Doch: warum gelten einige Steine als "edel" und andere nicht? Wo kommen sie vor? Wie werden sie verarbeitet? Woran unterscheidet man echte von künstlichen Steinen?

Doris Gerber, Gemmologin, zeigt uns die Schönheit und die Besonderheiten der verschiedenen Edelsteine und zeigt auf, worauf beim Schmuckkauf zu achten ist.


Nov.Palliative Care - Trotz Krankheit leben bis zuletzt
6.Palliative Medizin heisst: Unheilbar kranken Menschen helfen, die letzte Zeit ohne Leiden zu leben und würdig zu sterben. Wie muss man/frau sich das konkret im Alltag vorstellen? Was umfasst diese Pflege? Wo wird sie angeboten?

Claudia Brunner Künzler, Gesundheits- und Pflegeexpertin FH im Spital Bülach, gibt Einblick in die Bedeutung und Möglichkeiten dieser Begleitung und Betreuung.


Dez.World Vision
3.Unser "weihnachtlicher" Jahresabschlussabend ist wiederum einem Hilfswerk gewidmet. Diesmal erhalten wir Einblick in "World Vision" - bekannt vor allem für seine Kinder-patenschaften auf der ganzen Welt.

Vorgestellt wird uns dieses Hilfswerk von Frau Dr. Köppel, Oberweningen, die sich seit Jahren für "World Vision Schweiz" engagiert. Sie war 9 Jahre im Vorstand, 3 Jahre davon als Präsidentin.